Carmen Arndt

Wer sie ist?

Du findest es in ihren Bildern. Tauche tief in die Bilder von Carmen ein und Du wirst Carmen wirklich kennen lernen. Stille, Präsenz, Bewegung, Spontanität, Leben in all seinen Formen von Geburt bis zum Tod und darüber hinaus bzw. hinein – sind Teile ihres künstlerischen Ausdrucks. Die Energie, die fließen will, lässt sie in ihren Bilder fließen – ohne Wertung, einfach sein, einfach da sein. Sie ermutigt, sich selbst, Dich und den Betrachter ihrer Bilder, sich einfach so zu zeigen, wie sie ist – wie Du bist – wie wir sind. Wenn Du in ihre Bilder ganz tief hinein schaust, wirst Du Dich selbst erkennen. Du bist es, der diese Bilder betrachtet und diese in Dir etwas anrühren, Dich berühren. Carmen ermutigt, sich sein Innerstes mit all seinen Seiten –  Licht und Schatten, Liebe und Hass, Schöpfung und Zerstörung – anzuschauen und zu fühlen. Carmen will alles offen legen – ohne zu beschönigen. Wir sind der Ausdruck dieser Welt. Wir sind es selbst, die diese Welt zum Erblühen bringen und Zerstören. Carmen ermutigt, die Verantwortung für unsere Art hier auf Erden zu sein, zu übernehmen. Ihre Bilder sind ein Spiegel, in den Du schaust / hinein schaust. Ein Spiegel, der Dir zeigt, wer wir wirklich sind, wer Du wirklich bist und wer Carmen ist.

Was sie zieht

Carmen möchte das Innerste nach Draußen bringen. Sie weiß aus eigener Erfahrung, dass dieses sich ausdrücken, nicht immer so leicht fällt. Der Alltag mit Beruf, Familie und auch Hobbies lässt uns kaum in Ruhe. Unsere eigene Lebensgeschichte mit seinen Höhen und Tiefen hat unser Leben und Verhalten geprägt. Wir leben unser Leben und fühlen instinktiv, dass es da noch mehr gibt als das, was wir gerade zum Ausruck bringen. Wir Menschen wollen kreativ sein, einen sinnvollen Beitrag im Leben leisten, etwas erschaffen, was unserem wahren ICH entspringt, und doch haben oder nehmen wir uns wenig Raum dafür. Carmen weiß, wie sich das anfühlt und sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, selbst Teil der Schöpfung zu sein und Menschen zu motivieren, diesen kreativen Teil der Schöpfung in sich selbst zu entdecken. Jeder von uns trägt Etwas sehr wertvolles in sich, was er verschenken kann. Es braucht meist nicht viel, nur Mut, Mut sich zu zeigen – wohl wissend, dass wir Menschen uns gegenseitig kritisieren, bewerten und verurteilen. Und genau diesen uns Menschen trennenden Teil möchte Carmen ans Licht bringen. Es geht ihr weniger um den Inhalt ihrer Bilder, sondern um das, was gerade sichtbar werden will, es zu erkennen, anzunehmen und damit einverstanden zu sein, auch wenn es sich um Etwas handelt, was sich erst einmal nicht so gut anfühlt. Carmen geht es um die Verbindung, die Verbindung mit Deinem Innersten, mit Deinem Herzen und mit dem, was möglicherweise als Hindernis im Weg steht. Es geht ihr um die Liebe, um die Liebe zu Dir selbst mit all seinen Facetten und die Liebe zur Welt mit all seinen Ausprägungen. Carmen´s Absicht, Liebe und Mitgefühl in die Welt zu bringen, findet in Carmen´s Leben seinen Ausdruck in ihren Bildern,  in ihrer Arbeit als Tantramasseurin und in ihrem Alltag als „Alltagsmensch“ im Zusammensein mit Freunden und ihrer Familie.

Was sie bremst

Perfektion, Erwartung und das Wort MUSS.

Was sie liebt

Spontanität, Verbundenheit, Stille, sich gegenseitig Raum geben.

Und was sie gibt

Sie zeigt Dir einen Weg für Verständis, Liebe und Mitgefühl für Dich selbst und andere.